Schulsachen Foto pixabay.com

Aktuelle Informationen

Satzung über die Erhebung von Gebühren für die Benutzung der Kindertageseinrichtung

... (Kindertageseinrichtung-Gebührensatzung) der Gemeinde Kirchenpingarten

Vom 15. November 2022

Auf Grund von Art. 2 und 8 des Kommunalabgabengesetzes erlässt die Gemeinde Kirchenpingarten folgende Satzung über die Erhebung von Gebühren für die Benutzung der Kindertageseinrichtung (Kindertageseinrichtung-Gebührensatzung).

§ 1 Gebührenpflicht
(1) Die Gemeinde erhebt für die Benutzung ihrer Kindertageseinrichtung (§ 1 der Kindertageseinrichtungssatzung) Gebühren.
(2) Zusätzlich werden erhoben Verpflegungskosten für die Teilnahme an der Mittagsverpflegung (Verpflegungsgeld).

§ 2 Gebührenschuldner
(1) Gebührenschuldner sind:
a) die Personensorgeberechtigten des Kindes, das in eine Kindertageseinrichtung aufgenommen wird, bzw. die weiteren Unterhaltsverpflichteten im Sinne des Bürgerlichen Gesetzbuches
b) diejenigen, die das Kind zur Aufnahme in eine Kindertageseinrichtung angemeldet haben.
(2) Mehrere Gebührenschuldner sind Gesamtschuldner.

§ 3 Entstehen und Fälligkeit der Gebühr
(1) Die Gebühren i. S. von § 5 entstehen erstmals mit der Aufnahme des Kindes in eine Kindertageseinrichtung; im Übrigen entstehen diese Gebühren jeweils fortlaufend mit Beginn eines Monats (einschließlich August). Das Verpflegungsgeld i. S. von § 5 Abs. 3 entsteht erstmals mit der Anmeldung zur Teilnahme an der Mittagsverpflegung; danach jeweils fortlaufend mit Beginn des Folgemonats (einschließlich August).
(2) Die Gebühren i. S. von § 5 werden jeweils am 28. des laufenden Monats oder am darauffolgenden Werktag für den gesamten Monat fällig. Für das Verpflegungsgeld sind zum 28.09., 28.12., 28.03 und 28.06. jeden Jahres Abschlagszahlungen in Höhe der Vierteljahres-Bestellmenge zu leisten.
(3) Die Gebührenschuldner sind verpflichtet der Gemeinde eine Ermächtigung zum Lastschrifteinzug für ihr Konto zu erteilen oder die Beträge auf eines der Bankkonten der Verwaltungsgemeinschaft Weidenberg einzuzahlen. Bareinzahlung der Gebühr bei der Verwaltung der Verwaltungsgemeinschaft Weidenberg ist zulässig.

§ 4 Gebührenmaßstab
Die Höhe der Gebühren i. S. des § 5 Abs. 1 richtet sich nach der Dauer des Besuchs der Kindertageseinrichtung.

§ 5 Gebührensatz
(1) Für jeden angefangenen Monat im Kindertageseinrichtungsjahr (September bis einschließlich August) werden folgende Gebühren erhoben:

a) für Kinder unter drei Jahren:

  • für eine Buchungszeit von >1 bis 2 Stunden: 110,00 Euro
  • für eine Buchungszeit von > 2 bis 3 Stunden: 130,00 Euro
  • für eine Buchungszeit von > 3 bis 4 Stunden: 150,00 Euro
  • für eine Buchungszeit von > 4 bis 5 Stunden: 165,00 Euro
  • für eine Buchungszeit von > 5 bis 6 Stunden: 185,00 Euro
  • für eine Buchungszeit von > 6 bis 7 Stunden: 210,00 Euro
  • für eine Buchungszeit von > 7 bis 8 Stunden: 230,00 Euro
  • für eine Buchungszeit von > 8 bis 9 Stunden: 250,00 Euro

b) für alle Kindergartenkinder (ab 3 Jahre bis Schuleintritt):

  • für eine Buchungszeit von > 3 bis 4 Stunden: 100,00 Euro
  • für eine Buchungszeit von > 4 bis 5 Stunden: 110,00 Euro
  • für eine Buchungszeit von > 5 bis 6 Stunden: 121,00 Euro
  • für eine Buchungszeit von > 6 bis 7 Stunden: 133,00 Euro
  • für eine Buchungszeit von > 7 bis 8 Stunden: 147,00 Euro
  • für eine Buchungszeit von > 8 bis 9 Stunden: 161,00 Euro

c) für Schulkinder:

  • für eine Buchungszeit von > 1 bis 2 Stunden: 65,00 Euro
  • für eine Buchungszeit von > 2 bis 3 Stunden: 75,00 Euro
  • für eine Buchungszeit von > 3 bis 4 Stunden: 85,00 Euro
  • für eine Buchungszeit von > 4 bis 5 Stunden: 95,00 Euro
  • für eine Buchungszeit von > 5 bis 6 Stunden: 110,00 Euro
  • für eine Buchungszeit von > 6 bis 7 Stunden: 125,00 Euro
  • für eine Buchungszeit von > 7 bis 8 Stunden: 140,00 Euro
  • für eine Buchungszeit von > 8 bis 9 Stunden: 155,00 Euro

Die Gebühr für die Schulkindbetreuung fällt bei monatsübergreifenden Ferienzeiten jeweils nur in Höhe eines Monatsbetrages an.

Die Gebühr wird in Höhe des staatlichen Elternbeitragszuschusses reduziert.

(2) Für die Teilnahme an der Mittagsverpflegung sind pro Mittagessen 3,25 Euro an Verpflegungsgeld zu entrichten.
Bei entschuldigter Abwesenheit an der Teilnahme der Mittagsverpflegung (bis spätestens 7.15 Uhr des Fehltages) bei der Leitung der Kindertageseinrichtung erfolgt für jeden Tag der Abwesenheit eine Rückerstattung des jeweiligen Tagessatzes. In allen anderen Fällen muss das Verpflegungsgeld bezahlt werden, auch wenn das Kind nicht am Essen teilgenommen hat. Die Abrechnung hierüber erfolgt jeweils vierteljährlich.

(3) Je Buchungsänderung wird eine Änderungsgebühr in Höhe von 30,-- Euro erhoben. Die ersten zwei Buchungsänderungen je Einrichtungsjahr sind gebührenfrei.

§ 6 Geschwisterermäßigung
Besuchen zwei oder mehrere Kinder aus einer Familie (auch Stief- oder Halbgeschwister) die Kindertageseinrichtung gleichzeitig, wird die Gebühr für das zweite Kind um 20,00 Euro und für das dritte Kind und weitere Kinder um 50 % gesenkt.

§ 7 In-Kraft-Treten
(1) Diese Satzung tritt am 01. Januar 2023 in Kraft.
(2) Gleichzeitig tritt die Satzung vom 16. Juli 2019 außer Kraft.

Weidenberg, 15. November 2022
Markus Brauner
Erster Bürgermeister

Grundschule - Suppe und Muffins zum Erntedank

Suppe aus Erntedankgaben Grundschule 2022

Rechtzeitig zur Pause brachte der Elternbeirat am 4.10.22 eine leckere Gemüsesuppe. Sie wurde aus dem Gemüse gekocht, das die Schüler*innen zum Erntedank mit in die Schule gebracht hatten.

Erntedankgaben Grundschule 2022

Als Nachtisch gab es Kürbismuffins, die ebenfalls mit großer Begeisterung verzehrt wurden.

Vielen Dank dem Elternbeirat für die tolle Aktion!

KiTa Kirchenpingarten - Erntedank und neue Erzieherinnen

Seit dem neuen Kindergarten Jahr haben wir in der KiTa mit Veronika eine Praktikantin im Vorpraktikum. Sie unterstützt unsere Arbeit und lernt sich im KiTa Alltag zurechtzufinden. Mit Neda haben wir auch eine neue Erzieherin dazu bekommen. Auch sie ist jetzt täglich bei uns. Wir wünschen beiden viel Spaß mit unseren Kindern und freuen uns, sie bei uns zu haben.

Kita Kirchenpingarten Erntedank 2022

Zum Erntedankfest haben unsere Kinder wieder Erntegaben mitgebracht. Wir haben wieder unseren Erntetisch gedeckt und mit den Kindern das Erntedankfest gefeiert. Die Kinder haben alles zum Hintergrund des Festes erfahren. Natürlich gab es auch wieder die gemeinsam vorbereitete und gekochte Gemüsesuppe aus den mitgebrachten Gaben. Die Suppe wird jedes Jahr sehr gerne von den Kindern gegessen. Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr.

Aber in unsere KiTa wird es nicht langweilig. Am 11.11.2022 feiern wir gemeinsam das Martinsfest und am 19.11.2022 haben wir gemeinsam mit dem Förderverein und dem Elternbeirat erstmals einen Spielzeug-Basar im Gemeindezentrum geplant.
Wir freuen uns, Euch bei unseren Veranstaltungen begrüßen zu dürfen.

KiTa Kirchenpingarten – mit Vollgas ins neue Kindergartenjahr

Am 06.09. begann das neue Kindergartenjahr in der KiTa Kirchenpingarten. Wir konnten neue Kinder und auch neue Teammitglieder begrüßen.

Kita Kirchenpingarten Kuchenverkauf September

Wir starteten am 17.09. gleich mit unserem Herbst-/Winterbasar im Gemeindezentrum. Gemeinsam mit Eltern, KiTa-Team, Elternbeirat und dem Förderverein wurde der Basar ein sehr großer Erfolg für unsere KiTa Kinder. Hier sieht man wieder einmal, wie wichtig es ist, dass alle zusammen helfen. Vielen Dank an alle, die uns unterstützt haben. Helfer, Verkäufer und Käufer, Kuchenbäcker und alle, die da waren. Wir freuen uns, schon auf die nächste Aktion.

Allen Neuen in der KiTa wünschen wir einen guten Start und freuen uns, dass Ihr ein Teil unserer Gemeinschaft seid.

Erhöhung der Fachkraftquote in Kindertageseinrichtungen Förderaktion 16

Logo EU und React EU
EUROPÄISCHER SOZIALFONDS 2014-2020
REACT- EU 2021-2023

Ziel der Bayerischen Staatsregierung ist es, herkunftsbezogenen Benachteiligungen von Kindern gegenzusteuern. Dies gilt nicht nur bezogen auf die familiären Lebenslagen, sondern auch auf die Auswirkungen einer strukturell benachteiligten Wohnumgebung. Ziel dieser Förderung ist es daher, Benachteiligungen, die aus unterschiedlichen strukturellen und finanziellen regionalen Gegebenheiten in den Gemeinden entstehen und sich im frühkindlichen Bildungs- und Betreuungsbereich niederschlagen, entgegenzuwirken.

Durch die Zuwendung im Rahmen dieser REACT-EU Förderaktion 16 unterstützt das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales zusätzlich zur gesetzlichen Förderung im Rahmen des BayKiBiG Kindertageseinrichtungen in Gemeinden, die von besonderen struktureller und finanzieller Härte betroffenen Gemeinden, die Stabilisierungshilfen nach Art. 11 BayFAG vom Freistaat erhalten. Gefördert wird die Beschäftigung von zusätzlichem pädagogischem Personal (Fach- und Ergänzungskräfte) entsprechend der qualifi katorischen Vorgaben für Fach- und Ergänzungskräfte in staatlich geförderten Kindertageseinrichtungen nach § 16 AVBAyKiBiG.

Die zusätzliche Beschäftigung kann dabei sowohl im Rahmen einer Neuanstellung als auch einer vertraglich vereinbarten Stundenerhöhung in Kindertageseinrichtungen erfolgen. Förderfähig ist bei gleichbleibender Zahl der anrechenbaren Arbeitsstunden des pädagogischen Personals auch eine Verbesserung der Fachkraftquote. Die zusätzlichen Personalressourcen sind zur Sicherstellung und Verbesserung der Qualität in den Einrichtungen einzusetzen, insbesondere im Rahmen der kindbezogenen Förderung, der pädagogischen Gruppenarbeit sowie einer intensivierten Elternarbeit.

Das Team der Kindertageseinrichtung in Kirchenpingarten wird mit zusätzlichen Stunden einer unserer Kinderpflegerinnen unterstützt.